Samstag, 4. August 2012

Gefüllte Pizza

Wie? Gefüllte Pizza?
Ja, ganz genau !


Ein Rezept hierfür habe ich vor kurzem beim Stöbern im Net gesehen und war direkt begeistert (natürlich für mich nur ein Rezept für's Mittagessen, denn ihr wisst ja: Abends keine Kohlenhydrate *grins*). 

Wenn man den Hefeteig nicht selbst macht, sondern einen fertigen Pizzateig nimmt, geht alles gaaaaanz schnell und perfekt für den schnellen Hunger.

Zutaten:
1 Fertigpizzateig (bei viel Zeit dürft ihr den Teig natürlich selbst herstellen)
1 kleiner Becher Naturjoghurt
3 EL Frischkäse (nach Wahl)
Gewürze nach Wahl (mindestens solltet ihr Salz und Pfeffer benutzen)
Belag nach Wahl (in meinem Fall Tomaten und Mozzarella - das Originalrezept bestand z. B. aus Zucchini und Zwiebeln - Euch sind also keine Grenzen gesetzt)
etwas Basilikum und Rucola


Zubereitung:
Backofen auf rund 225°C vorheizen.
Pizzateig ausrollen. Joghurt mit Frischkäse mischen und mit Gewürzen abschmecken (ich habe Salz, Pfeffer, Paprika und Curry-Ketchup genommen (ja, ich fahre auf Curry ab)). Den Pizzateig in Gedanken längs halbieren. Auf eine der Seiten etwa die Hälfte der Joghurt-Frischkäse-Masse streichen.
Den Teig der Länge nach zuklappen und die Ränder gut andrücken oder etwas nach oben biegen, damit beim Backen nichts rausläuft. 
Auf den nun zugeklappten Teig den Rest der Joghurt-Masse streichen und mit Tomaten und Mozzarella belegen. 
Den Teig für 20-25 Minuten in den Ofen geben.
Anschließend mit Basilikum und Rucola belegen und fertig ist der Spaß.


Schmeckt übrigens auch am nächsten Morgen kalt zum Frühstück (Kalte Pizza am Morgen ist GROßARTIG!!)

Ach ja, ist Euch aufgefallen, dass ich nun auch die Bilder beschrifte? Wie findet ihr's?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der Post wird erst nach Überprüfung durch den Bloginhaber veröffentlicht.
Ich behalte mir vor, Beleidigungen, Spam und blablabla ohne Vorwarnung zu löschen.

LinkWithin9

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...